Aubrey Blogs

Die besten Schnäppchen – tagesaktuell

. Trotzdem gebe ich nach einigen wochen der benutzung keine 5 sterne. Hätte ich meine bewertung in den ersten zwei wochen geschrieben, dann wären es 5 sterne geworden, auch wenn der dsb250 nicht perfekt ist. Warum das?der dsb250, der in einem 1l-tera-pack verschwindet, spielt nicht nur in seine größenklasse alle lautsprecher klanglich in grund und boden, sondern auch deutlich größere lautsprecher. Der dsb250 spielt “natürlich” auf, völlig entspannt. Das dsp-prozessing verbreitert den klang zudem so, dass auch in ein paar meter abstand ein stereo-eindruck vorhanden ist. Einige wollen dabei eine art unguten hall wahrnehmen. Dergleichen konnte ich jedoch nicht feststellen oder aber dieser sound liegt mir einfach und passt zu meiner musik, bei der klassik eher keine rolle spielt. Sonst höre ich einen genre-mix wobei jazz, funk, minimal, electro und chillout vorrangig sind. Hinsichtlich lautstärke höre ich zu 90% eher leise und maximal knapp über zimmerlautstärke. Hier schlägt dieser kleine lautsprecher auch den vifa oslo, der als uvp das 2,5-fache kostet.

Bedienelemente nicht bedienerfreundlich. Gerät wurde daher zurückgegeben.

Als aller erstes muss ich sagen, dass das hier, meiner meinung nach, der beste bluetooth lautsprecher ist, den ich kenne. Klar er ist ziemlich teuer, hat dafür aber auch viel performance auf höchstem niveau. Preis-leistungs-technisch verliert er noch gegen den tribit xboom, aber ansonsten macht der denon envaya dsb 250 bei den portablen bluetooth lautsprechern das rennender sound ist so gut, wie bei keinem anderen modellpositiv:+ klang (überragend für diese größe)+ verarbeitung+ stereo link funktion+ designnegativ- akku-selbstentladung bei längerer nicht-nutzung (bei mobilen einsatz einfach vorher voll laden. )- tastendruckpunkt könnte besser sein(- fast zu schade für unterwegs)klare kaufempfehlung, wer hochwertigen sound in portabler form sucht.

Vorher habe ich mir ein 2er set ue boom 2 für ca 160€ gekauft aber war sehr enttäuscht von der klangqualität. Zwar gleich 2 stück zu dem preis aber auch wenn ich mir überlege dass ich halt 2 “lausige” lautsprecher für je 80€ gekauft habe konnte ich mich absolut nicht damit anfreunden. Meine bisherige 5€ bluetoothbox klingt nicht wesentlich schlechter, nur halt viel leiser. Der denon envaya dsb250 ist erst seit november 2017 erhältlich, daher gibt es noch nicht so viele testberichte und bewertungen, ich habe vor 2 wochen schon überlegt ihn mir zu kaufen aber mit 199€ war er mir zu teuer. Jetzt für 167€ kurzzeitig im angebot habe ich zugeschlagen und es nicht bereutam besten stellt man ihn auf den fußboden, dann klingt der bass am besten. (kein geheimnis bei lautsprechern)verbindung mit handy oder laptop klappt gewohnt einfach. Einige leute sagen er würde stark rauschen aber ich finde es ist nicht störend. Der einzige kritikpunnkt sind die bedientasten. Man kann es schon fast als “katastrophe” bezeichnen. Es gibt absolut keinen druckpunkt, man kann nur auf gut glück kräftig eine taste gedrückt halten und warten dass etwas passiert.

Ich hatte den jbl charge 3, den beoplay a1, einen lg (leider sind die benennungen so verwirrend, dass ich mir nicht mehr sicher bin welcher es war) und eben den denon envaya dsb-250. Mit meiner rezension werde ich versuchen mich sehr kurz zu halten, also könnte es stellenweise etwas spartanisch rüberkommen. Außerdem werde ich vor- und nachteile hinten anfügen. Also gleich zu beginn kann ich den lg höchstkant ausscheiden lassen, dieser lautsprecher ist einfach unvergleichbar schlecht – zu mindest in meinem fall absolut blechern. Der charge 3 bildet ein sehr schönes gesamtpaket ab aber gefällt mir von der klangqualität noch lange nicht so gut wie der denon oder der beoplay – er klingt einfach dumpf als wäre er unter einer decke oder so. Der lautsprecher fühlt sich hochwertig an und sieht gut aus, jedoch stört mich der stoffbezug etwas. Ich kann mir schlecht vorstellen, dass er rucksacktouren ohne weiteres überstehen würde – z. Wenn mal ein klettverschluss dran kommen sollte.

Ich habe den kauf bis jetzt keine sekunde bereut und mir sogar sofort einen zweiten bestellt, als ich den klang des ersten lautsprechers hörte und das sind einige. Völlig ausgewogen und transparent. Jbl charge klingt im vergleich dazu wie ein billiges küchenradio. Jbl extreme dröhnt immer und hat unsaubere höhen. Der denon dröhnt niemals und verfügt über wesentlich bessere hochtöner. Einzig die jbl boombox verfügt über ähnlich gute hochtöner, klingt aber insgesammt vergleichsweise unausgewogen und steril. Der marshall kilburn klingt zwar warm und schönfärberisch, aber auch irgendwie nicht wirklich transparent, sondern verhangen wie hinter einem vorhang. Bose soundlink komprimiert zu stark und ist vergleichsweise “overprocessed”. Kein vergleich bei höheren lautstärken.Der teufel boomster ist auch einer meiner favoriten, aber hat technische mängel wie aussetzer in der Übertragung und ist etwas übertrieben im bass.

Würde ich nur leise musik hören wollen, wäre dies wohl meine erste wahl. Die bässe müssen noch ordentlich per eq erhöht werden, dann hat man einen ausgewogenen und seidigen sound, der auch bei größerer lautstärke nicht verzerrt oder schlecht klingt. Box getestet mit barock, jazz, klaviermusik und von rock bis death metal. Jetzt kommt leider der große fehler der box, der ein hören bei höherer lautstärke nervig bis fast unmöglich macht:leise passagen werden vernünftig wiedergegeben, laute passagen irgendwie komprimiert, damit der sound nicht verzerrt. Dies führt zu nervigen lautstärkeschwankungen bei dynamischer musik. Falls man nur ein leisehörer ist, kann man es mal mit der denon probieren. Zudem soll sich der akku schnell selbst entladen (nicht getestet). Wer ordentlich wumms und super klang möchte, kann zur dockin dfine greifen.

The quality is very good for the price i paid.

Hallo,ich habe mir den envaya pocket dsb-50 bestellt als weihnachtsgeschenk für meine freundin. Den envaya mini habe ich in einem anderen shop ebenfalls bestellt. Da es noch keinen test zum pocket gab, wollte ich mir selber ein bild machen. Nachdem ich nun beide geräte vergleichen konnte muss ich sagen, dass der pocket nicht an den mini herankommt vom gesamten sound her. Der mini klingt viel klarer und hat auch den besseren bass. Was mich weiterhin gestört hat war, dass die tasten/bedienknöpfe an der seite extrem fest gedrückt werden mussten um sie zu betätigen. Es gibt auch kein feedback der tasten, in dem sinne, dass sie sich ein stück hereindrücken ließen. Dies hat mich fast noch mehr gestört, als der schlechtere klang. Es mag ja sein, dass der alte mini eine kürzere akkulaufzeit hat, aber das macht er locker durch die anderen eigenschaften wieder wett. Achja, in der amazon artikelüberschrift steht, dass er nfc hat.

Der klang hat mich überzeugt und für diese größe hat es einen erstaunlich guten klang.

Da mein envaya dsb 100 mini wegen dem bekannten akkuproblem sich nicht mehr einschalten ließ, mußte leider etwas neues her. Nach dem fehlkauf einer neuen größeren und viel schwereren box (aus deutscher entwicklung) bin ich wieder zu denon zurückgekehrt, diesmal die größte der envaya-reihe. Erwartet habe ich viel und soviel sei vorweggenommen, es wurde mehr als erfüllt. Als zuspieler für diese bewertung verwende ich den high-res player sony nwz a15, ein gerät welches apxt kann. Hier habe ich alle klangoptionen ausgestellt, bzw. Den equalizer auf null gestellt. Schon das erste stück erzeugte ungläubiges staunen wenn man die immer noch (gegenüber dem envaya mini) kleine box vor sich auf dem tisch stellt. In einer hörentfernung von einem meter baut sich eine etwa ebensobreite stereobasis auf. Das allein ist aber noch nicht alles, egal ob ich leise oder laut höre, es klingt immer ausgewogen und differenziert. Niemals aufdringlich und scharf auch bei hohen lautstärken nicht.

Sound bei dem lautsprecher(n) ist super. Ich habe zwei stück gekauft. Die verarbeitungsqualität bei den schwankt. Beim einen lassen sich die tasten super drücken, bei den anderen bricht man sich fast die finger. Die geräte lassen sich untereinander koppeln, das ist toll, aber nach dem die lautsprecher ein mal ausgegangen sind und man die wieder einschaltet, geht die koppelung weg. Dann muss man diese wieder koppeln(tasten auf beiden gräten drücken). Das ist auf dauer schon nervig. Benutzt man bluetooth und aux, dann hat bluetooth vorrang, wenn man es weis ist das ja ok. Macht man die bluetooth abspieler aus dann geht aux an. Macht man aux abspieler aus und bluetooth an dann ist die kopplung zwischen den beiden lautsprechern weg.

Klanglich setzt denon wie schon beim envaya mini vor 3 jahren auch jetzt wieder maßstäbe in der kompakten bluetoothklasse (charge 3, soundlink revolve etc). Wer schon damals den kleinen envaya mini mochte, sich jedoch mit dem schwachen akku nicht anfreunden konnte, so sind mir bisher beim großen envaya keine akkuprobleme aufgefallen. Klanglich setzt der große aber noch einen drauf, klingt bei kompakterer bauweise um längen besser als der alte envaya, der eher bedeckt und dröhnig rüberkam, während der kleine envaya mini sehr hifi-mäßig abgestimmt war, aber auch insgesamt schlanker. Der neue envaya klingt im grunde wie der kleine aber einfach größer, fetter, feiner, differenzierter und vor allem kraftvoller. Vom niveau eher schon auf vifa oslo niveau, wenn auch von der maximalen lautstärke natürlich deutlich beschränkter. Aber bis 80% seiner lautstärke kann er mit den großen toplautsprechern durchaus mithalten, was bei dieser größe sehr beeindruckend ist. Man stelle sich den neuen teufel boomster ng vor, der denon unscheinbar davor: solange man die lautstärke auf verfnünftigen pegeln belässt, wird es schwer sein beide auseinanderzuhalten, der kleine envaya spielt dabei sogar breiter als der große teufel boomster. Natürlich erreicht denon das nur durch clevere dsp-tricks und psychoakustische spielereien, man darf nicht vergessen, es handelt sich dabei um 2 kleine 40mm breitbänder mit einem einzelnen großen passivradiator an der rückseite, dass der envaya es dennoch schafft derart sauber und klar und gleichzeitig voluminös aufzuspielen, grenzt fast schon an magie. Die ingenieure schiessen jedoch nie über das ziel hinaus, es klingt nicht nach effekthascherei, sondern immer natürlich, auch die breite stereobühne, die vor einem aufgebaut wird, klingt nicht gekünstelt und matschig wie beim teufel bamster pro mit dynamore, sondern fügt sich perfekt ins gesamtbild, egal ob leise oder laut, er klingt immer souverän. Ich mag hier vielleicht etwas euphorisch klingen, aber nachdem ich über die jahre hinweg hunderte portable lautsprecher in allen möglichen größen und preisklassen gehört habe, kann ich mir erlauben das statement abzugeben, dass der denon envaya zu den absolut besten gehört, die ich bisher hören konnte.

Zum background:ich bin nun seit jahren stolzer besitzer eines dsb100 (ehemalig “envaya mini”). Aus heutiger sicht immer noch 100%ige kaufempfehlung. Für die größe wahnsinnig “großer”, aber auch natürlicher klang. Für mich auch ganz wichtig war und ist auch seine latenzfreie wiedergabe selbst über bluetooth. Hier kann man ohne probleme videos schauen oder interaktive dinge betreiben. Wenn mir der kaputt geht, dann versuch ich den selben wieder zu bekommennun zum dsb250:ich wollte schlicht noch etwas “pfundigeres” alternativ haben. Ich hatte über das netz schon dinge erfahren, wie hohe selbstentladung und war auch skeptisch. “das haben sie vielleicht inzwischen behoben” dachte ich mir. Der lautsprecher kam ohnehin fetzen-leer bei mir an und das besagte phänomen konnte ich bereits selbst nach wenigen tagen bemerken.

I thought to buy at first only one envaya to connect it to the led tv in my bedroom and adapting it as a sort of soundbar. Then i thought that, due to the lack of an ac adapter, it would have been quite a problem to manage it easily. So i decided to buy a couple of them, hoping in the already by me appreciated sound quality of denon, and using them to listen to liquid music in stereo mode from my devices especially mobile phone. Regarding quality of bluetooth connectivity, here there’s the first problem of envaya speakers. Pairing any device at first to one speaker and then link one speaker to the other isn’t always as simple as described on the instructions. I managed only once to connect tv just to one speaker and never anymore and i noticed that sound came out with much delay. Maybe that’s because of the different “bluetooth generations” (my tv is 8 y. Despite of other customers complaining about a steady noise due to the internal little amplifiers disturbing sound at low volume, i didn’t notice that luckily in mines.

Great sound and nice design. It can easily fill a room of 35sq.

Der denon envaya dsb-250 ist eigentlich ein wirklich guter bluetooth-lautsprecher. Klanglich würde ich sogar soweit gehen und sagen, dass er in dieser größenklasse zum besten gehört, was es aktuell zu kaufen gibt. Auch die verarbeitung ist gut, wenn auch nicht auf höchstem niveau wie beispielsweise b&o oder auch kef machen. Aber der denon envaya dsb-250 hatte bei mir zwei probleme, welche leider zu einer nicht so guten bewertung führen: der dsb-250 hat ein sehr hohes eigenrauschen. Gerade bei geringen lautstärken, bei ruhigen musikstücken, beim hören von podcasts oder auch beim schauen von filmen ist dieses rauschen sehr unangenehm. Auch ein Ändern der lautstärke bringt keine abschwächung des rauschens. Das allein ist schon recht nervig gewesen, aber dann fiel mir ein weiteres problem auf. Der denon dsb-250 leidet unter einer extremen selbstentladung. Bereits nach einigen tagen nichtnutzung war der akku fast platt und das obwohl ich ihn zuvor aufgeladen hatte. Bereits der vorgänger envaya mini hatte ein solches akkuproblem.

Kommentare von Käufern :

  • Bester Klang in seiner Klasse, egal ob laut oder leise gespielt, aber
  • Sehr schwer zu bewerten, denn klanglich super, aber
  • Der Sound ist super. Der Rest eher nicht

Positiv:die denon envaya 250 in der farbe grau sieht wirklich gut aus. Größe und gewicht lassen vermuten, dass man hier ein kompaktes kraftpaket in händen hält. Sie ist wasserdicht und die bedienung ist sehr angenehm: einschalten, pairing mit ios-geräten und lautstärke funktionieren sehr gut. Nur vom gehäuse und der bedienung her erhält man erstklassige qualität. Verbesserungswürdig:die denon-box liefert keinen überzeugenden sound bei wohnungs- bzw. Ich muss es leider sagen: das soundbild ist bei zimmerlautstärke flach im vergleich zu einer bose soundlink mini 2, die ich eigentlich aufgrund eines nicht behebbaren firmwarefehlers (sie kann nicht mehr aufladen und nur mehr am netz betrieben werden) ersetzen wollte. Die denon-box wird erst ab einer gewissen mindestlautstärke wirklich gut – und dieses mindest-niveau liegt deutlich über zimmerlautstärke. Während die bose sl mini 2 bei jeder musikrichtung sofort den gesamten raum einnimmt, vermisse ich diese eigenschaft bei der denon envaya. Die einzelnen instrumente kommen einfach bei weitem nicht so klar heraus wie bei der bose sl mini 2, eigentlich sind nur die bässe wirklich gut, allerdings auch erst ab einer gewissen mindestlautstärke, die die zimmerlautstärke deutlich übersteigt. Besten Denon Envaya Pocket Bluetooth Lautsprecher (IP67-klassifiziert, 10h Akku) schwarz

One thought on “Denon Envaya Pocket Bluetooth Lautsprecher – kleines Klangwunder !

  1. Rezension bezieht sich auf : Denon Envaya Pocket Bluetooth Lautsprecher (IP67-klassifiziert, 10h Akku) schwarz

    Positiv: guter und kraftvoller klang. Einfache und stabile sync mit handy (iphone via airplay). Negativ: schlecht bedienbare tasten (kaum erkennbarer druckpunkt und keine akustische rückmeldung). Akku entlädt sich im ausgeschalteten zustand schnell. Fazit: würde den lautsprecher nicht mehr kaufen.
    1. Positiv: guter und kraftvoller klang. Einfache und stabile sync mit handy (iphone via airplay). Negativ: schlecht bedienbare tasten (kaum erkennbarer druckpunkt und keine akustische rückmeldung). Akku entlädt sich im ausgeschalteten zustand schnell. Fazit: würde den lautsprecher nicht mehr kaufen.
      1. Für alle die wie ich zwischen den beiden entscheiden müssen. Vorweg: die denon envaya dsb-250bt ist ein klangwunder. Auch im vergleich zur bose soundlink revolve + (plus). Die bose klingt einfach dumpfer (logisch aufgrund der bauweise) als die denon. Die bose trumpft dafür einfach als gut verarbeiteter allrounder auf. Bei der denon kommt oft ein wow auf wenn man musik-stücke direkt davor im richtigen winkel hört. Den gibt es für mich bei der bose nicht. Das einzige was die bose beim klang besser macht ist bei niedrigeren lautstärken, da bleibt das klangbild differenziert, bei denon hört man dann fast nur noch die stimmen in songs aber die instrumente gehen unter. Bei bose bleiben auch die instrumente z. Für hintergrundmusik ist das wesentlich angenehmer. Und da man nicht per app am equalizer spielen kann und es auch keine software-updates gibt, kann man das nicht korrigieren. Die denon dagegen ist eine konzert-box, direkt davor sitzen im richtigen winkel und man hat einen fantastischen sound, den man von so einer box gar nicht erwarten würde. Was die denon definitiv besser macht:- einen umwerfenden (fast hifi) klang, dem man einfach gern zuhört (insbesondere solange man davor sitzt)was die bose soundlink revolve + (plus) definitiv besser macht:- einfacher zu erreichende knöpfe- man sieht auf den ersten blick ob sie an oder aus ist- sie schaltet sich automatisch an.
  2. Für alle die wie ich zwischen den beiden entscheiden müssen. Vorweg: die denon envaya dsb-250bt ist ein klangwunder. Auch im vergleich zur bose soundlink revolve + (plus). Die bose klingt einfach dumpfer (logisch aufgrund der bauweise) als die denon. Die bose trumpft dafür einfach als gut verarbeiteter allrounder auf. Bei der denon kommt oft ein wow auf wenn man musik-stücke direkt davor im richtigen winkel hört. Den gibt es für mich bei der bose nicht. Das einzige was die bose beim klang besser macht ist bei niedrigeren lautstärken, da bleibt das klangbild differenziert, bei denon hört man dann fast nur noch die stimmen in songs aber die instrumente gehen unter. Bei bose bleiben auch die instrumente z. Für hintergrundmusik ist das wesentlich angenehmer. Und da man nicht per app am equalizer spielen kann und es auch keine software-updates gibt, kann man das nicht korrigieren. Die denon dagegen ist eine konzert-box, direkt davor sitzen im richtigen winkel und man hat einen fantastischen sound, den man von so einer box gar nicht erwarten würde. Was die denon definitiv besser macht:- einen umwerfenden (fast hifi) klang, dem man einfach gern zuhört (insbesondere solange man davor sitzt)was die bose soundlink revolve + (plus) definitiv besser macht:- einfacher zu erreichende knöpfe- man sieht auf den ersten blick ob sie an oder aus ist- sie schaltet sich automatisch an.
    1. Habe das gerät nicht hier sondern woanders weil günstiger gekauft. Das erste exemplar ging gar nicht, weil es nicht mit konstanter lautstärke spielte, sondern permanent während eines tracks lauter und dann wieder leiser wurde. Das zweite exemplar hat diese macke nicht und klingt für meinen geschmack ganz gut aber mehr auch nicht: zu mittenbetont, etwas dumpf. Gehört habe ich klassik und indie-pop/rock über amazon music und qobuz hifi. Schade, den vorgänger hatte ich besser in erinnerung. Die bluetooth-verbindung ist schnell und stabil, die bedienung am lautsprecher gefällt mir wiederum gar nicht: die „tasten“ an der seite haben einen äußerst schwergängigen druckpunkt mit 0 haptischem oder optischem feedback, ist der lautsprecher dann endlich an, merkt man es an einem ziemlich (mir zu) lauten jingle aus der box. Zur hier oft angesprochenen tiefentladung des akkus kann ich nichts sagen, weil ich den lautsprecher erst ein paar tage habe.
  3. Rezension bezieht sich auf : Denon Envaya Pocket Bluetooth Lautsprecher (IP67-klassifiziert, 10h Akku) schwarz

    Habe das gerät nicht hier sondern woanders weil günstiger gekauft. Das erste exemplar ging gar nicht, weil es nicht mit konstanter lautstärke spielte, sondern permanent während eines tracks lauter und dann wieder leiser wurde. Das zweite exemplar hat diese macke nicht und klingt für meinen geschmack ganz gut aber mehr auch nicht: zu mittenbetont, etwas dumpf. Gehört habe ich klassik und indie-pop/rock über amazon music und qobuz hifi. Schade, den vorgänger hatte ich besser in erinnerung. Die bluetooth-verbindung ist schnell und stabil, die bedienung am lautsprecher gefällt mir wiederum gar nicht: die „tasten“ an der seite haben einen äußerst schwergängigen druckpunkt mit 0 haptischem oder optischem feedback, ist der lautsprecher dann endlich an, merkt man es an einem ziemlich (mir zu) lauten jingle aus der box. Zur hier oft angesprochenen tiefentladung des akkus kann ich nichts sagen, weil ich den lautsprecher erst ein paar tage habe.
    1. De klank is zeer goed: neutraal, zacht (warm), net (on-)voldoende gedetailleerd. Bass gaat voldoende laag, zeker voor die kleine afmetingen. Natuurlijk dient aptx gebruik de voorkeur om het maximale er uit te halen. Ik gebruik ook een 10-band equalizer app om nog aangenamer af te regelen. Lichte loudness en sub bassen wat bij trimmen, 50hz op +3 en 100hz op -2db. Het diepte beeld is fantastisch. De klank verspreid zich mooi rond, uitgestrekt. Klinkt totaal niet artificieel. Het is alsof er twee boxen 2 meter van elkaar spelen.
  4. Rezension bezieht sich auf : Denon Envaya Pocket Bluetooth Lautsprecher (IP67-klassifiziert, 10h Akku) schwarz

    De klank is zeer goed: neutraal, zacht (warm), net (on-)voldoende gedetailleerd. Bass gaat voldoende laag, zeker voor die kleine afmetingen. Natuurlijk dient aptx gebruik de voorkeur om het maximale er uit te halen. Ik gebruik ook een 10-band equalizer app om nog aangenamer af te regelen. Lichte loudness en sub bassen wat bij trimmen, 50hz op +3 en 100hz op -2db. Het diepte beeld is fantastisch. De klank verspreid zich mooi rond, uitgestrekt. Klinkt totaal niet artificieel. Het is alsof er twee boxen 2 meter van elkaar spelen.
    1. Ich habe lange überlegt, ob ich mir den denon kaufen soll, besonders vor dem hintergrund der vielen rezessionen, bezüglich der selbstentladung der akkus. Habe im vorfeld extra mit denon telefoniert. Der betreffende kollege garantierte mir, sie haben mehrere geräte über viele wochen getestet und die konnten keine selbstentladungen feststellen. Trifft anscheinend nur geräte zu, die denon selber benutzt, bei mir funktioniert es nicht, es entleert sich. Mich stört es relativ wenig, da ich das gerät relativ häufig benutze. Nun die positiven sachen:der look mit der stoffbespannung ist wirklich sehr toll und edel. Der sound ist erstklassig, in dieser preisklasse. Kein über übertriebener, aber doch sehr trockener, schöner bass. Die höhen nerven nicht und klingen wirklich super. Die box klingt ehrlich und macht nicht so einen firlefanz mit dem sound wie z.
  5. Rezension bezieht sich auf : Denon Envaya Pocket Bluetooth Lautsprecher (IP67-klassifiziert, 10h Akku) schwarz

    Ich habe lange überlegt, ob ich mir den denon kaufen soll, besonders vor dem hintergrund der vielen rezessionen, bezüglich der selbstentladung der akkus. Habe im vorfeld extra mit denon telefoniert. Der betreffende kollege garantierte mir, sie haben mehrere geräte über viele wochen getestet und die konnten keine selbstentladungen feststellen. Trifft anscheinend nur geräte zu, die denon selber benutzt, bei mir funktioniert es nicht, es entleert sich. Mich stört es relativ wenig, da ich das gerät relativ häufig benutze. Nun die positiven sachen:der look mit der stoffbespannung ist wirklich sehr toll und edel. Der sound ist erstklassig, in dieser preisklasse. Kein über übertriebener, aber doch sehr trockener, schöner bass. Die höhen nerven nicht und klingen wirklich super. Die box klingt ehrlich und macht nicht so einen firlefanz mit dem sound wie z.
    1. Ich habe viele in der größe getestet, aber an den kommt keiner nur annähernd ran. Ich hoffe das hier viel zitierte akku-problem tritt nicht ein, denn dann geht die suche von vorne los.
      1. Ich habe viele in der größe getestet, aber an den kommt keiner nur annähernd ran. Ich hoffe das hier viel zitierte akku-problem tritt nicht ein, denn dann geht die suche von vorne los.
  6. Rezension bezieht sich auf : Denon Envaya Pocket Bluetooth Lautsprecher (IP67-klassifiziert, 10h Akku) schwarz

    Seit langem bin ich mal wieder begeistert. Habe jbl flip beoplay a1 jbl extrem aber da kann keine mithalten schöner bass nicht so arg wie bei a1 dafür viel ausgeglichener und harmonischer und ausgewogener. Ist irgendwie in allen tönen präsenter. Ist natürlich geschmackssache aber nir gefällt sie echt gut.
    1. Seit langem bin ich mal wieder begeistert. Habe jbl flip beoplay a1 jbl extrem aber da kann keine mithalten schöner bass nicht so arg wie bei a1 dafür viel ausgeglichener und harmonischer und ausgewogener. Ist irgendwie in allen tönen präsenter. Ist natürlich geschmackssache aber nir gefällt sie echt gut.
      1. Nach nichtmal 15 minuten probe hören, ist der entschluss gefasst den lautsprecher wieder zurück zu senden. Klangtechnisch habe ich anhand der ganzen rezensionen mehr erwartet. Natürlich kein vergleich zu dem aufgeblasenen bose brüllwürfel, aber gegen den teufel boomster klinkt er wie eine blechdose. Natürlich ist das ein unfairer vergleich, aber ich lasse hier das untere frequenzband mal außen vor. Irgendwie klingt gesang total verhangen und dumpf. Sein volles klangvolumen entwickelt er meiner meinung nach erst, wenn man es denn schafft, ihn an seinen tasten auf volle lautstärke zu stellen. Denn die druckpunkte der tasten sind eine absolute katastrophe. Edit: hab heute ein umtauschgerät von amazon bekommen. Druckpunkte der tasten sind komplett anders und soweit ganz gut zu bedienen.
  7. Rezension bezieht sich auf : Denon Envaya Pocket Bluetooth Lautsprecher (IP67-klassifiziert, 10h Akku) schwarz

    Nach nichtmal 15 minuten probe hören, ist der entschluss gefasst den lautsprecher wieder zurück zu senden. Klangtechnisch habe ich anhand der ganzen rezensionen mehr erwartet. Natürlich kein vergleich zu dem aufgeblasenen bose brüllwürfel, aber gegen den teufel boomster klinkt er wie eine blechdose. Natürlich ist das ein unfairer vergleich, aber ich lasse hier das untere frequenzband mal außen vor. Irgendwie klingt gesang total verhangen und dumpf. Sein volles klangvolumen entwickelt er meiner meinung nach erst, wenn man es denn schafft, ihn an seinen tasten auf volle lautstärke zu stellen. Denn die druckpunkte der tasten sind eine absolute katastrophe. Edit: hab heute ein umtauschgerät von amazon bekommen. Druckpunkte der tasten sind komplett anders und soweit ganz gut zu bedienen.

Comments are closed.