Aubrey Blogs

Die besten Schnäppchen – tagesaktuell

Vorweg:”das ei” (arcam miniblink)kam originalverpackt ohne jede bedienungsanleitung. Die umgebung:verstärker: marantz sr 6006lautsprecher: elac fs 247zuspieler tablet: samsung galaxy note 10. 1 2014 edition oderzuspieler smartphone: samsung galaxy s4 minimusik von spotify premiumdann aber:ei angeschlossen über den cinch-eingang am verstärker: eingang cd(das ei hat leider keinen digitalausgang)(nachtrag 2016: beim ausgang sind links und rechts vertauscht, einfach cinch vertauscht einstöpseln. )das ei mit strom versorgt über mitgeliefertes netzteil (mit x-adaptern für die halbe bis ganze welt)den knopf am ei drücken bis es blinkt. Bluetooth am tablet/smartphone einschalten. Koppeln mit arcam miniblinkauswahl von titel in spotify. Das ding klingt gigantisch, räumlich sauber aufgelöst, analytisch (ich mag das), deutlich besser als die meisten mp3smusik: von pop bis klassik – das ei spielt excellent zu.

In combination mit einem bluetooth dongle von inateck(mit csr chipset) produziert das kleines ding ein sehr gute klang. Wenn ich flac files spiele mit foobar ( wasapi plugin ) klingt es ähnlich gut als meine viel teurer cd-player. Und es ist auch noch sehr einfach zu installieren, richtiges plug-und-play. Für mich ein klarer schritt nach vorne in hifi-land.

Aus familiären grunden istseit einigen jahren mein enthusiasmus in sachen hifi etwas gebremst, allerding habe ich immer noch eine sehr gute anlage im wohnzimmer stehen. Benutzt wird sie mittlerweile aber relativ selten, so ist z. Meine cd-sammlung ins nebenzimmer gewandert. Um mal unkompliziert was anhören zu können, habe ich mir eine harman-bta10-bluetooth-adapter gekauft. Nicht das billligste gerät diese klasse (60 €), aber laut rezensionen ganz ok. Ich würde sagen , klanglich vielleicht auf radioniveau. Gut genug, um mal schnell ein lied probezuhören oder für hintergrundmusik zu abendessen. Kann man damit leben weil’s halt so praktisch ist. Die mp3-dateien sind auf einem samsung note 3, meist 256 kbit/s.

2018durch zufall auf eine uk seite gestoßen, der verfasser hat das mini netzteil gegen eine 180 000 ma powerbank getauscht. Der gewinn ist ungleich höher, klangbild vom feinsten , keine Übertreibungwas arcam anbietet, das passt auch, als hersteller hochwertiger hifi komponenten, bringt einen tollen zuspieler mit dem miniblink. Musste gegen den bereits legendären cdplayer cd72 antreten. Man muss schon sehr genau hinhören, ob cd direkt oder über tablet (wav dateien). Hätte nie gedacht das eine blauzahnverbindung so gut sein kann. Die verbindung ist sehr stabil, keine aussetzer oder ähnliches. Den gebe ich nicht mehr her. Auch der lieferumfang ist top, netzteil mit mehreren steckaufsätze ac von 100-240volt, alles vollautomatisch, wertiges audiokabel mit vergoldeten steckern, ein rundumpaket, das keine wünsche offen lässt.

The sound quality is great, the device is light and simple. One advantage is that it can easily travel with me through the house from the office to the living room and back. The only thing you need to know is to push the button for at least a second to initiate the pairing.

Habe die pille jetzt seit fast drei monaten an meiner stereoanlage in betrieb:- exzellenter klang: selbst ohne aptx client ist die klangqualität hörbar besser als bei geräten mit “billig-dac”. – für apple user interessant: der miniblink unterstützt den aac codec, d. Aac+ (itunes m4a mit 256kbps) dateien werden “native” übertragen. – stromversorgung über usb: netzgerät ist zwar dabei, funktioniert aber auch überall, wo ein usb-anschluss ist, also z. Im auto- sehr geringer stromverbrauch: 0. 5 meter entfernung stabil, “stotterer” sehr selten. Etwas rudimentär (ich kann damit allerdings gut leben):- verbindet sich nicht automatisch mit zuvor gekoppelten geräten: verbindung muss manuell (am client) initiiert werden.

Vergleich logitech, harman, arcamzur ausgangssituation:in meiner küche stehen 2 sonos play 5 und ein convertible von hp für filme, youtube etc. Nach langer zeit habe ich dann gelesen, dass es bt adapter gibt, die vernünftig mit sonos funktionieren und da es mich schon lange total ärgert, dass ich so gute lautsprecher habe und sie aber mit dem hp nicht wirklich nutzen kann, wollte ich so etwas testen. Zuerst habe ich es mit dem logitech adapter (dem eckigem, ca. Angeschlossen an eine play 5, bt verbindung schnell hergestellt. Es funktioniert, aber bei diesem, musste ich bei den sonos boxen selbst, den pegel auf die hälfte zurückdrehen, daein lautsprecher ständig total unangenehm surrt. Ob der adapter defekt war, oder sich das teil mit sonos nicht gut verträgt, kann ich leider nicht sagen. Der klang selbst war ganz ok. Vom lautstärkepegel ging bei dem adapter nicht viel und jedes mal wenn ich zb von netflix auf youtube bzw.

Ich habe inzwischen zwei geräte verbaut. Die installation und nutzung erfolgt über verschiedene nutzer die sich ohne probleme einlocken können. Die audiowiedergabe ist deutlich besser.

Kleines gerät, kraftvoller klarer klang. Klingt finde ich sogar noch besser als mit kabel. Musik wurde vom iphone 7 als mp3 mit 256 kbits abgespielt und klingt fast wie von der cd.

Easy to pair with android and ios devices. Good sound quality with aptx. Feels and sounds like a quality product.

Komplette lieferung mit audiokabeln klinke/klinke und klinke/cinch sowie usb-kabel zur direkten stromversorgung uber usb-anschluss oder über das ebenfalls mitgelieferte netzgerät mit usb-ausgang. Klangqualität über walkman sony nwz-a15(aptx-fähig) und marantz m-cr 610 hervorragend. Gefahr von bt-aussetzern ist allerdings sehr hoch wenn man den walkman oder sich selbst im raum bewegt. Erstaunlicherweise gibt es diese aussetzer auch schon bei kurzen abständen von ca. Bt-verbindung ist auch sensibel auf lagevariation des wm um die querachse, mittells leichtem kippen des wm lässt sich die bt-verbindung stören und vorübergehend unterbrechen.

Ich verwende dieses teil, um ipad und ipod auf meiner cyrus-anlage abzuspielen. Der klang ist überraschend gut, besonders beim ipad3 und übertrifft den klang, als wenn man das ipad direkt anschließt. Der eingebaute digital-analog wandler scheint von höherer qualität zu sein. Einen stern abzug vergebe ich deshalb, weil mir die verbindungsbuchse etwas wackelig erscheint. Da ich aber den acram nicht weiter an und abstöpsel, ist das bei mir kein problem. Die bedienung ist kinderleicht, da es nur einen knopf gibt, der je nach zustand in unterschiedlichen farben leuchtet.

Indeed the left and right channels are reversed, but because i am using the 3. 5mm to rca, it was easy to reverse the channels back to normal. You can move your bluetooth device (the transmitter, mp3 player, mobile phone) in the same room without getting any interruptions. If i move near 6 metres and 1 wall i get big interruptions. So if you want a bigger range, try audio engine b1 premium 24 bit dac digital music receiver https://www. Uk/engine-b1-premium-digital-receiver/dp/b00mhtgzr4—–also, from my sony mp3 player i can not control of the volume of thearcam miniblink bluetooth dac, but with harman kardon i could.

Ich bin sehr beeindruckt vom arcam miniblink und kann ihn weiterempfehlen. Ich bin nicht audiophil, höchstens ein musik-enthusiast. Die klang-qualität kann meiner meinung nach mit der von schallplatten auf einer hochwertigen stereoanlage mithalten. Unterschiede sind meiner meinung nach vernachlässigbar. Der dac des miniblink hat tendenziell einen leicht ausgeprägteren bass, was bisweilen sogar ein etwas größeres volumen als die schallplatten vermitteln kann. Habe den miniblink an einem verstärker rega brio (2017) mit dynaudio x34-lautsprechern gehängt. Schallplatten laufen auf einem rega rp3 mit tonabnehmer ortofon bronze. Das ist zusammen ein ziemlich ordentliches setup (3-4k€). Der miniblink bekommt musik via bluetooth von einem iphone 6s mit standard bluetooth-codec aac (aptx nicht unterstützt von apple) und spotify mit maximaler qualität (320kbit/s). Die klangunterschiede zwischen platte und spotify sind überraschenderweise minimal oder nicht hörbar, obwohl das eigentlich nicht sein kann, da man bekanntlich kompressionsverluste durch spotify und bluetooth erwarten würde.

Dank “miniblink” kann ich nun endlich von meinem handy zu meiner hifi-anlage streamen, meistens spotify-musik (nicht premium) oder deutschlandfunk-radio, gelegentlich flacs oder mp3s. Ich verwende hierzu ein samsung galaxy s2 (beherrscht aptx). Der sound ist phänomenal, ich habe einen direktvergleich mit einem sehr hochwertigen cd-spieler (denon 3930) gemacht. Im ergebnis sind nur minimale unterschiede feststellbar, die eigentlich kaum ins gewicht fallen. Der cd-spieler ist seitdem seltener im einsatz, einfach, weil die kombination aus handy und “miniblink” extrem praktisch und komfortabel ist. So können freunde, die mich besuchen kommen, ohne umstände ihre mitgebrachte lieblingsmusik vorführen. Ein echter “social connector”, dieser kleine hightech-kieselstein von arcam. Absolut empfehlenswert, kaum vorstellbar, dass bluetooth jemals besser klingen wird. Einzig das mitgelieferte cinch-kabel wirkt überaus billig und sollte – schon aus optischen gründen – durch ein hochwertiges ersetzt werden. Nachtrag:wie ein user bereits kritisch angemerkt hat: mein miniblink vertauscht die kanäle ebenfalls und bei weather reports “teen town” fällt auf, dass der bass nicht mittig platziert ist (wie es eigentlich sein müsste), sondern ein wenig von der mitte links oder rechts versetzt ist (meine mich zu erinnern, dass der bass rechts von der mitte erklingt).

Zuerst muss ich sagen, dass die arcam-produkte von mir viele vorschusslorbeeren bekommen. Ich bin glücklicher besitzer einer reihe von arcam-verstärkern und habe von diesem hersteller eine sehr hohe meinung. Der miniblink ist in seinen funktionen auf das wichtigste beschränkt, was eben notwendig ist. Taste drücken, koppeln, verbinden, fertig. Das gertät macht trotz seines plastikgehäuses einen wertigen eindruck. Die anschlüsse sind fest und beim einstecken der micro-usb- und klinken-kabel merkt man, dass die stecker gut sitzen. Viel mehr kann man von außen auch nicht zur verarbeitung sagen. Mein galaxy s1 muss ich bei neuverbindung leider immer wieder über die bluetooth-einstellungen mit dem dac verbinden. Und nun zum wichtigsten, dem klang: spontan ist mir ein sehr breites stereofeld aufgefallen, es klingt alles sauber und ausgewogen, allerdings mit einem hang zum Überanalytischen. Beim ersten hören war ich wirklich erstaunt, welche qualität man für den preis bekommt und welchen aufwand andere hersteller betreiben, einen exklusiveren klang zu erzeugen.

Wirklich ein schöner klang, wenn man mit nicht zu stark komprimierten mp3s zuspielt. Von dorther gibt es nichts zu mäkeln. Auch die bedienung ist unkompliziert und der verbindungsaufbau funktioniert mit diversen geräten spontan und fehlerfrei. Einziger kritikpunkt: die reichweite. Zwischen sender und empfänger sollte gerne eine sichtverbindung liegen, ansonsten drohen aussetzer. Das ist auch der entscheidende unterschied zum arcam rblink, der allerdings auch fast das doppelte kostet.

Einmal angemeldet, wird das iphone immer erkannt. Ton mit den bekannten bluetooth-schwächen (kein high-end), aber viel besser als billige alternativen.